O.G. Schwenk 
Soziologie - Literatur (Ha-Hh)
 
TU-Logo

[ A | Ba-Bi | Bj-Bz | C | D | E | F | G | Ha-Hh | Hi-Hz | I | J | Ka-Kn | Ko-Kz | L | M | N | O | P | Q | R | Sa-Sc | Sd-Sz | T | U | V | W | X | Y | Z ]
  1. Haas, A. (2001). Die IAB-Regionalstichprobe 1975-1997. In: Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung (Hrsg.), ZA-Information (Bd. 48, S. 128-142). Köln:
  2. Habermas, J. (1980). Handlung und System - Bemerkungen zu Parsons' Medientheorie. In: Schluchter, W. (Hrsg.), Verhalten, Handeln und System. Talcott Parsons' Beitrag zur Entwicklung der Sozialwissenschaften (S. 68-105). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  3. Habermas, J. (1985). Die Neue Unübersichtlichkeit. Frankfurt am Main:
  4. Habermas, J. (1985). Theorie des kommunikativen Handelns. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung (3. Aufl., Bd. 2). Frankfurt: Suhrkamp.
  5. Habermas, J. (1985). Theorie des kommunikativen Handelns. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft (3. Aufl., Bd. 1). Frankfurt: Suhrkamp.
  6. Habermas, J. (1994). Individuierung durch Vergesellschaftung. In: Beck, U. / Beck-Gernsheim, E. (Hrsg.), Riskante Freiheiten. Individualisierung in modernen Gesellschaften (S. 437-446). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  7. Habermas, J. (1995). Vorstudien und Ergänzungen zur Theorie des kommunikativen Handelns. Frankfurt am Main: suhrkamp.
  8. Habich, R. (1990). Internationale Konferenz zur Sozialberichterstattung. In: ZUMA (Hrsg.), Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI, Bd. 3, S. 4-5). Mannheim:
  9. Habich, R. (1996). Objektive und subjektive Indikatoren - Ein Vorschlag zur Messung des Wandels von Lebenslagen. In: Zapf, W. / Schupp, J. / Habich, R. (Hrsg.), Lebenslagen im Wandel: Sozialberichterstattung im Längsschnitt (Sozio-ökonomische Daten und Analysen für die Bundesrepublik, Band 7, S. 46-65). Frankfurt am Main / New York: Campus.
  10. Habich, R. (1996). Problemgruppen und Armut: Zur These der Zwei-Drittel-Gesellschaft. In: Zapf, W. / Habich, R. (Hrsg.), Wohlfahrtsentwicklung im vereinten Deutschland. Sozialstruktur, sozialer Wandel und Lebensqualität (S. 161-188). Berlin: edition sigma.
  11. Habich, R. (2000). Reichtum in Deutschland: Messkonzepte, Indikatoren, Analysen. In: ZUMA (Hrsg.), Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI, Bd. 24, S. 5). Mannheim:
  12. Habich, R. (2002). Immer mehr für immer mehr - Anmerkungen zur Wohlfahrtsforschung in vergleichender Perspektive. In: Glatzer, W. / Habich, R. / Mayer, K. U. (Hrsg.), Sozialer Wandel und gesellschaftliche Dauerbeobachtung (S. 199-228). Opladen: Leske + Budrich.
  13. Habich, R. / Below von, S. (2001). "Reich und arm" aus internationaler und intranationaler Perspektive. In: ZUMA (Hrsg.), Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI, Bd. 25, S. 10-11). Mannheim:
  14. Habich, R. / Berger-Schmitt, R. (1998). Familienbildung und Kinderwunsch in Deutschland. Familie, Wohlstand, Beruf, Selbstverwirklichung: Einstellungsmuster und -profile zur Konkurrenz von Lebensbereichen. In: Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB), Materialien zur Bevölkerungswissenschaft. Heft 82f. Wiesbaden:
  15. Habich, R. / Dreyer, K. / Holst, C. / Seifert, W. / Spellerberg, A. (Hrsg.). (1990). Sozialreport 1990 - Daten und Fakten zur sozialen Lage der DDR. Dokumentation eines Workshops am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) (WZB-paper P90 - 102. Arbeitsgruppe Sozialberichterstattung). Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin.
  16. Habich, R. / Häder, M. / Krause, P. / Priller, E. (1991). Die Entwicklung des subjektiven Wohlbefindens vom Januar bis zum Herbst 1990 in der DDR und Ostdeutschland. In: Projektgruppe »Das Sozio-ökonomische Panel« (Hrsg.), Lebenslagen im Wandel: Basisdaten und -analysen zur Entwicklung in den Neuen Bundesländern (Sozio-ökonomische Daten und Analysen für die Bundesrepublik Deutschland, Band 5, S. 332-356). Frankfurt am Main / New York: Campus.
  17. Habich, R. / Headey, B. (1991). Armut in der Bundesrepublik mehrheitlich kurzfristiger Natur. In: ZUMA (Hrsg.), Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI, Bd. 5, S. 5-7). Mannheim:
  18. Habich, R. / Landua, D. (1991). Der Wohlfahrtssurvey im Herbst 1990 in Ostdeutschland - Konzeption und Methode. In: Projektgruppe »Das Sozio-ökonomische Panel« (Hrsg.), Lebenslagen im Wandel: Basisdaten und -analysen zur Entwicklung in den Neuen Bundesländern (Sozio-ökonomische Daten und Analysen für die Bundesrepublik Deutschland, Band 5, S. 81-96). Frankfurt am Main / New York: Campus.
  19. Habich, R. / Landual, D. / Priller, E. (1991). Geringe Lebenszufriedenheit in der ehemaligen DDR. In: ZUMA (Hrsg.), Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI, Bd. 5, S. 1-4). Mannheim:
  20. Habich, R. / Noll, H.-H. / Zapf, W. (1994). Soziale Schichtung und soziale Lagen. In: Statistisches Bundesamt. In: Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und dem Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen, Mannheim (Hrsg.), Datenreport 1994. Zahlen und Fakten über die Bundesrepublik Deutschland (S. 574-581). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
  21. Habich, R. / Noll, H.-H. / Zapf, W. (1999). Subjektives Wohlbefinden in Ostdeutschland nähert sich westdeutschen Niveau. In: ZUMA (Hrsg.), Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI, Bd. 22, S. 1-6). Mannheim:
  22. Habich, R. / Priller, E. (1992). Soziale Lage und subjektives Wohlbefinden in der ehemaligen DDR. In: Thomas, M. (Hrsg.), Abbruch und Aufbruch. Sozialwissenschaften im Transformationsprozeß. Erfahrungen - Ansätze - Analysen (S. 239-258). Berlin: Akademie Verlag.
  23. Habich, R. / Veenhoven, Ruut. (1989). Auswirkungen der ökonomischen Rezession auf Gesundheit und Zufriedenheit. In: ZUMA (Hrsg.), Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI, Bd. 2, S. 4-5). Mannheim:
  24. Habich, R. / Zapf, W. (1999). Wohlfahrtsindikatoren für Deutschland 1950 bis 1998. In: Glatzer, W. / Ostner, I. (Hrsg.), Deutschland im Wandel. Sozialstrukturelle Analysen (S. 31-48). Opladen: Leske + Budrich.
  25. Hacke, C. (1989). Die Deutschlandpolitik in der Bundesrepublik Deutschland. In: Weidenfeld, W. / Zimmermann, H. (Hrsg.), Deutschlandhandbuch. Eine doppelte Bilanz 1949-1989 (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 275: Studien zur Geschichte und Politik, S. 535-550). Bonn:
  26. Häder, M. (1990). Nun kann auch die soziologische Methodik zusammenwachsen. In: Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung (Hrsg.), ZA-Information (Bd. 27, S. 134-141). Köln:
  27. Häder, M. (1991). Lebensbedingungen in der DDR im Januar 1990. In: Projektgruppe »Das Sozio-ökonomische Panel« (Hrsg.), Lebenslagen im Wandel: Basisdaten und -analysen zur Entwicklung in den Neuen Bundesländern (Sozio-ökonomische Daten und Analysen für die Bundesrepublik Deutschland, Band 5, S. 57-71). Frankfurt am Main / New York: Campus.
  28. Häder, M. (2000). Subjetiv sicher und trotzdem falsch? Methodische Ergebnisse einer Delphi-Studie zur Zukunft des Mobilfunks. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 46, S. 89-117). Mannheim:
  29. Häder, M. / Häder, S. (1995). Delphi und Kognitionspsychologie. Ein Zugang zur theoretischen Fundierung der Delphi-Methode. In: ZUMA (Hrsg.), ZUMA-Nachrichten 37 (S. 8-34). Mannheim:
  30. Häder, M. / Klein, S. (2002). Wie wenig das Recht unser Verhalten regelt. Methodische Innovationen und erste Befunde zu einem bisher nicht untersuchten Thema. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA), ZUMA-Nachrichten 50 (S. 86-112). Mannheim:
  31. Häder, M. / Nowossadeck, S. (1993). Anstieg der Lebenszufriedenheit in Ostdeutschland. Ergebnisse aus der Untersuchungsreihe "Leben DDR/ Ostdeutschland". In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 33, S. 25-45). Mannheim:
  32. Haendcke-Hoppe, M. (1989). Die Außenwirtschaftsbeziehungen der DDR und der innerdeutsche Handel. In: Weidenfeld, W. / Zimmermann, H. (Hrsg.), Deutschlandhandbuch. Eine doppelte Bilanz 1949-1989 (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 275: Studien zur Geschichte und Politik, S. 639-654). Bonn:
  33. Härtel / Matthiesen / Neuendorff. (1985). Deutungsmuster Arbeit in der Krise? In H. W. Franz (Hrsg.), 22. Deutscher Soziologentag 1984. Beiträge der Sektions- und Ad-hoc-Gruppen. Opladen:
  34. Härtl, M. (1994). Die Huberts und die Meiers: Einzelfallbetrachtungen von Mehrgenerationenfamilien. In: Bien, W. (Hrsg.), Eigeninteresse oder Solidarität. Beziehungen in modernen Mehrgenerationenfamilien (Deutsches Jugendinstitut, Familien-Survey Band 3, S. 139-162). Opladen: Leske + Budrich.
  35. Hättich, M. (1983). Nationalbewußtsein im geteilten Deutschland. In: Weidenfeld, W. (Hrsg.), Die Identität der Deutschen (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 200: Studien zur Geschichte und Politik, S. 274-293). Bonn:
  36. Häußermann, H. (1988). Stadt und Lebensstil. In: Hauff, V. (Psychologie Heute), Stadt und Lebensstil. Thema: Stadtkultur (S. 75-90). Weinheim und Basel: Beltz.
  37. Häußermann, H. / Siebel, W. (2001). Wohnen. In: Schäfers, B. / Zapf, W. (Hrsg.), Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands (S. 761-771). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
  38. Hafemann, M. (1989). Freizeit die wir meinen. In: Engholm, B. (Psychologie Heute), Die Zukunft der Freizeit. Thema: Politik und Psyche (S. 53-57). Weinheim und Basel: Beltz.
  39. Haftendorn, H. / Wilker, L. (1989). Die Sicherheitspolitik der beiden deutschen Staaten. In: Weidenfeld, W. / Zimmermann, H. (Hrsg.), Deutschlandhandbuch. Eine doppelte Bilanz 1949-1989 (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 275: Studien zur Geschichte und Politik, S. 605-620). Bonn:
  40. Hagemann-White, C. (2002). Geschlechtertheoretische Ansätze. In: Krüger, H.-H. / Grunert, C. (Hrsg.), Handbuch Kindheits- und Jugendforschung (S. 143-164). Opladen: Leske + Budrich.
  41. Hahlen, J. (2002). Die internationale Vergleichbarkeit von Statistiken - Allgemeine Aspekte und Beispiele aus dem Bereich der Haushaltsstichproben. In: Glatzer, W. / Habich, R. / Mayer, K. U. (Hrsg.), Sozialer Wandel und gesellschaftliche Dauerbeobachtung (S. 353-374). Opladen: Leske + Budrich.
  42. Hahn, K. (1992). Pluralisierte Gesellschaft - Unbegrenzte Möglichkeiten? Sozialstruktureller Wandel und individuelle Handlungsautonomie (n.v. Ms. eines Vortrags, gehalten auf dem 26. Deutschen Soziologentag in Düsseldorf). Bonn:
  43. Hahn, T. (1990). Zur Untersuchung von Freizeitverhalten in der DDR. In: Timmermann, H. (Hrsg.), Sozialindikatorenforschung in beiden Teilen Deutschlands (S. 235-250). Saarbrücken - Scheidt: Rita Dadder.
  44. Halaby, C. N. (1993). Reply to Wright. American Sociological Review, Jg. 58, Heft 1, 35-36.
  45. Halaby, C. N. / Weakliem, D. L. (1993). Ownership and Authority in the Earnings Function: Nonnested Tests of Alternative Specifications. American Sociological Review, Jg. 58, Heft 1, 16-30.
  46. Halfmann, J. (1984). Soziale Bewegungen und Staat. Nicht-intendierte Folgen neokorporatistischer Politik. Soziale Welt, Jg. 35, 294-312.
  47. Haller, M. (1986). Sozialstruktur und Schichtungshierarchie im Wohlfahrtsstaat. Zur Aktualität des vertikalen Paradigmas der Ungleichheitsforschung. Zeitschrift für Soziologie, Jg. 15, Heft 3, 167-187.
  48. Hamerle, A. / Kemény, P. (1981). Einführung in die Mathematik für Sozialwissenschaftler. Insbesondere für Psychologen, Soziologen, Pädagogen, Politologen (Oldenburgs Übungs- und Studienbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften). München: R. Oldenburg.
  49. Hamm, B. (1999). Globale Entwicklungstendenzen und Krisen. In: Glatzer, W. / Ostner, I. (Hrsg.), Deutschland im Wandel. Sozialstrukturelle Analysen (S. 371-384). Opladen: Leske + Budrich.
  50. Hamm, B. (2001). Internationale Verflechtungen und Globalisierung. In: Schäfers, B. / Zapf, W. (Hrsg.), Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands (S. 349-361). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
  51. Hamm, B. / Holtmann, D. / Kerbo, H. / Strasser, H. (1992). Soziale Ungleichheit in Deutschland im Vergleich mit Japan und den USA (Ms. eines Vortrags anläßlich des 26. Deutschen Soziologentages "Europäische Integration und soziale Disparitäten" in Düsseldorf). Duisburg:
  52. Hamm-Brücher, H. (1989). Politik und Moral: Verfassungsauftrag und Verfassungswirklichkeit des Artikels 38.1 Grundgesetz. In: Bleek, W. / Maull, H. (Hrsg.), Ein ganz normaler Staat? Perspektiven nach 40 Jahren Bundesrepublik. Serie Piper Aktuell (S. 37-50). München / Zürich: R. Piper.
  53. Hampele, A. (1993). »Arbeite mit, plane mit, regiere mit« - Zur politischen Partizipation in der DDR. In: Helwig, G. / Nickel, H. M. (Hrsg.), Frauen in Deutschland 1945-1992 (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 318: Studien zur Geschichte und Politik, S. 281-320). Bonn: Akademie Verlag.
  54. Hanau, P. (1985). Verkürzung und Differenzierung der Arbeitszeit als Prüfsteine des kollektiven Arbeitsrechts. Neue Zeitschrift für Arbeits- und Sozialrecht, Jg. 2, Heft 3, 73-77.
  55. Handl, J. (1977). Sozio-ökonomischer Status und der Prozeß der Statuszuweisung - Entwicklung und Anwendung einer Skala. In: Handl, J. / Mayer, K. U. / Müller, W. (Hrsg.), Klassenlagen und Sozialstruktur. Empirische Untersuchungen für die Bundesrepublik Deutschland (S. 101-153). Frankfurt am Main / New York: Campus.
  56. Handl, J. (1993). Zur Berücksichtigung von Frauen in der empirisch arbeitenden Mobilitäts- und Schichtungsforschung. In: Frerichs, P. / Steinrücke M. (Hrsg.), Soziale Ungleichheit und Geschlechterverhältnisse. Sozialstrukturanalyse Band 3 (S. 13-32). Opladen: Leske + Budrich.
  57. Handl, J. / Mayer, K. U. / Müller, W. (1977). Klassenlagen und Sozialstruktur. Empirische Untersuchungen für die Bundesrepublik Deutschland. Frankfurt am Main / New York: Campus Verlag.
  58. Hanhörster, H. (1999). Wohnungspolitik und Segregationsprozesse: Fallstudie Duisburg-Marxloh. Journal für Konflikt- und Gewaltforschung, Jg. 1, 97-117.
  59. Hanrieder, W. F. (1989). Deutschland und Amerika: Perspektiven eines Bündnisses. In: Bleek, W. / Maull, H. (Hrsg.), Ein ganz normaler Staat? Perspektiven nach 40 Jahren Bundesrepublik. Serie Piper Aktuell (S. 217-237). München / Zürich: R. Piper.
  60. Hans-Böckler-Stiftung. (1992). Ein Forschungsprojekt mit Handlungs- und Entscheidungshilfen in Ostdeutschland (gekürzte Fassung des Forschungsberichts "Ein Projekt west-ostdeutscher Kooperation" von Götze, D. / Röhring, A. / Schudrowitz, B.). In: Henkel, H. A. / Merle, U. (Hrsg.), "Magdeburger Erklärung". Neue Aufgaben der Wohnungswirtschaft. Beiträge zum deutschen Einigungsprozeß. Kölner Schriften zur Sozial- und Wirtschaftspolitik, Band 23 (S. 177-195). Regensburg: transfer.
  61. Hansch, W. (1996). Wanderungsbewegungen aus den alten Bundeländern in die Region Berlin/Brandenburg: Zustrom aus der Gruppe der Eliten. In: Bertram, H. / Hradil, S. / Kleinhenz, G. (Hrsg.), Sozialer und demographischer Wandel in den neuen Bundesländern. Schriftenreihe der Kommission für die Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den neuen Bundesländern e.V (KSPW): Transformationsprozesse Band 6 (S. 47-70). Opladen: Leske + Budrich.
  62. Harbison, S. F. (1981). Family Structure and Family Strategy in Migration Decision Making. In: De Jong, G. F. / Gardner, R. W. (Hrsg.), Migration Decision Making. Multidisciplinary Approaches to Microlevel Studies in Developed and Developing Countries (S. 225-251). New York / Oxford: Pergamon Press.
  63. Harder, B. von / Hoffmeyer-Zlotnik, J. H. P. (1990). Der SOZIALWISSENSCHAFTEN-BUS zükünftig auch in der DDR. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 26, S. 79-81). Mannheim:
  64. Harder, B. L. von / Hoffmeyer-Zlotnik, J. H. P. (1990). Der SOZIALWISSENSCHAFTEN-BUS zukünftig auch in der DDR. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA), ZUMA-Nachrichten 26 (S. 79-80). Mannheim:
  65. Harder, B. L. von / Hoffmeyer-Zlotnik, J. H. P. (1990). SOZIALWISSENSCHAFTEN-BUS 1990. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA), ZUMA-Nachrichten 26 (S. 81-82). Mannheim:
  66. Harsanyi, J. C. (1955). Cardinal Welfare, Individualistic Ethics and Interpersonal Comparisons of Utility. In: Phelps, E. S. 1973 (Hrsg.), Economic Justice. Selected Readings (S. 266-287). Harmondsworth: Penguin Books Ltd.
  67. Hartfiel, G. / Hillmann, K.-H. (1982). Wörterbuch der Soziologie (3. Aufl.). Stuttgart: Kröner.
  68. Hartmann, H. (Hrsg.). (1973). Moderne amerikanische Soziologie. Neuere Beiträge zur soziologischen Theorie (2. Aufl.). Stuttgart: F. Enke Verlag.
  69. Hartmann, H. (1973). Stand und Entwicklung der amerikanischen Soziologie. In: Hartmann, H. (Hrsg.), Moderne amerikanische Soziologie. Neuere Beiträge zur soziologischen Theorie (2. Aufl., S. 2-135). Stuttgart: Ferdinand Enke.
  70. Hartmann, H. / Hartmann, M. (1982). Vom Elend der Experten: Zwischen Akademisierung und Deprofessionalisierung. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Jg. 34, 193-223.
  71. Hartmann, J. (1992). Interessenverbände. In: Gabriel, O. W. (Hrsg.), Die EG-Staaten im Vergleich. Strukturen, Prozesse, Politikinhalte (S. 256-276). Opladen: Westdeutscher Verlag.
  72. Hartmann, M. (1987). Reflexives Recht am Ende? Zum Eindringen materiellen Rechts in die Tarifautonomie. Zeitschrift für Soziologie, Jg. 16, Heft 1, 16-32.
  73. Hartmann, P. (1991). Befragung in Anwesenheit des Partners. In: Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung (Hrsg.), ZA-Information (Bd. 29, S. 44-61). Köln:
  74. Hartmann, P. H. (1989). Einführung der DFN-Dienste bei ZUMA. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA), ZUMA-Nachrichten 24 (S. 6-25). Mannheim:
  75. Hartmann, P. H. (1989). Mikrozensus als Datenquelle für die Sozialwissenschaften. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 24, S. 6-26). Mannheim:
  76. Hartmann, P. H. (1990). Wie repräsentativ sind Bevölkerungsumfragen? Ein Vergleich des ALLBUS und des Mikrozensus. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA), ZUMA-Nachrichten 26 (S. 7-30). Mannheim:
  77. Hartmann, P. H. (1990). Wie repräsentative sind Bevölkerungsumfragen? Ein Vergleich des ALLBUS und des Mikrozensus. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 26, S. 7-31). Mannheim:
  78. Hartmann, P. H. (1991). Logistische Regression und Probit-Modelle mit SPSS: Anmerkungen zu zwei sehr unterschiedlichen Prozeduren. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA), ZUMA-Nachrichten 28 (S. 18-28). Mannheim:
  79. Hartmann, P. H. (1995). Lebensstil und Erklärung - Zur methodologischen Kritik der Lebensstilforschung. Angewandte Sozialforschung, Jg. 19, Heft 1, 129-140.
  80. Hartmann, P. H. / Schimpl-Neimanns, B. (1992). Sind Sozialstrukturanalysen mit Umfragedaten möglich? Analysen zur Repräsentativität einer Sozialforschungsumfrage. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Jg. 44, 315-340.
  81. Hartmann, P. / Schimpl-Neimanns, B. (1993). Affirmative Repräsentativitäts"beweise" oder Test konkreter Hypothesen zu Verteilungsabweichungen? Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Jg. 45, 359-365.
  82. Hartmann, Peter H. (1991). Logistische Regression und Probit-Modelle mit SPSS:Anmerkungen zu zwei sehr unterschiedlichen Prozeduren. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 28, S. 18-29). Mannheim:
  83. Hartmut, G. (1992). Das Stichprobendesign der Empirisch-Methodischen Arbeitsgruppe (EMMAG): Darstellung und Bewertung. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA), ZUMA-Nachrichten 30 (S. 95-108). Mannheim:
  84. Hartung, J. / Elpelt, B. (1989). Multivariate Statistik. Lehr- und Handbuch der angewandten Statistik (3. Aufl.). München / Wien:
  85. Hassner, P. (1983). Zwei deutsche Staaten in Europa. Gibt es gemeinsame Interessen in der internationalen Politik? In Weidenfeld, W. (Hrsg.), Die Identität der Deutschen (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 200: Studien zur Geschichte und Politik, S. 294-323). Bonn:
  86. Hauck, U. / Trometer, R. (1988). Methodenbericht: International Social Survey Program - ISSP 1987 (ZUMA-Arbeitsbericht Nr. 88/09). Mannheim:
  87. Hauff, V. (1988). Frankfurt am Main - Aufbruch zum Ufer. In: Hauff, V. (Psychologie Heute), Stadt und Lebensstil. Thema: Stadtkultur (S. 11-22). Weinheim und Basel: Beltz.
  88. Hauff, V. (1988). Vorwort. In: Hauff, V. (Psychologie Heute), Stadt und Lebensstil. Thema: Stadtkultur (S. 7-8). Weinheim und Basel: Beltz.
  89. Haugg, F. (1988). Erinnerungsarbeit. Frauen und Selbsthilfe. In: Selbsthilfezentrum München (Hrsg.), Zurück in die Zukunft. Selbsthilfe und gesellschaftliche Entwicklung (S. 90-105). München: Profil.
  90. Haupt, H.-G. (1992). Männliche und weibliche Berufskarrieren im deutschen Bürgertum in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Zum Verhältnis von Klasse und Geschlecht. Geschichte und Gesellschaft, Jg. 18, 143-160.
  91. Hauptmanns, P. / Saurwein, R. G. (1992). Probleme bei schriftlichen Betriebsbefragungen. Ein Erfahrungsbericht zur ersten Welle des NIFA_Panels. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 31, S. 70-87). Mannheim:
  92. Haus der Bayerischen Geschichte. (1988). Geschichte und Kultur der Juden in Bayern. Aufsätze (hrsg. von M. Treml und J. Kirmeier unter Mitarbeit von E. Brokhoff). München: Kastner & Callwey.
  93. Haus der Bayerischen Geschichte. (1988). Geschichte und Kultur der Juden in Bayern. Lebensläufe (hrsg. vom M. Treml und W. Weigand unter Mitarbeit von E. Brokhoff). München: Kastner & Callwey.
  94. Haus der Bayerischen Geschichte. (1988). Geschichte und Kultur der Juden in Bayern. Siehe der Stein schreit aus der Mauer (hrsg. von der Direktion). Nürnberg: W. Tümmels.
  95. Hauser, R. (1995). Die Verteilung der Einkommen in den neuen Bundesländern wird ungleicher! Berliner Journal für Soziologie, Jg. 5, 463-474.
  96. Hauser, R. (1997). Armutsberichterstattung. In: Noll, H.-H. (Hrsg.), Sozialberichterstattung in Deutschland. Konzepte, Methoden und Ergebnisse für Lebensbereiche und Bevölkerungsgruppen (S. 19-46). Weinheim / München: Juventa.
  97. Hauser, R. (1999). Mindestregelungen für die Alterssicherung und Armut unter den Älteren in den EU-Ländern. In: Flora, P. / Noll, H.-H. (Hrsg.), Sozialberichterstattung und Sozialstaatsbeobachtung: Individuelle Wohlfahrt und wohlfahrtsstaatliche Institutionen im Spiegel empirischer Analysen (S. 141-168). Frankfurt am Main / New York: Campus Verlag.
  98. Hauser, R. (1999). Tendenzen zur Herausbildung einer Unterklasse? In Glatzer, W. / Ostner, I. (Hrsg.), Deutschland im Wandel. Sozialstrukturelle Analysen (S. 133-146). Opladen: Leske + Budrich.
  99. Hauser, R. (2002). Vermögensverteilung als Element gesellschaftlicher Dauerbeobachtung. In: Glatzer, W. / Habich, R. / Mayer, K. U. (Hrsg.), Sozialer Wandel und gesellschaftliche Dauerbeobachtung (S. 181-198). Opladen: Leske + Budrich.
  100. Hauser, R. / Becker, I. (2000). Der Einfluss des Steuer- und Transfersystems auf die Einkommensverteilung in den neuen und alten Bundesländern. Analysen auf der Basis der EVS 1993. In: Noll, H.-H. / Habich, R. (Hrsg.), Vom Zusammenwachsen einer Gesellschaft. Analysen zur Angleichung der Lebensverhältnisse in Deutschland. Soziale Indikatoren XXI (S. 63-82). Frankfurt am Main: Campus.
  101. Hauser, R. / Hübinger, W. (1993). Arme unter uns. Teil 1: Ergebnisse und Konsequenzen der Caritas-Armutsuntersuchung. Freiburg:
  102. Hauser, R. / Hübinger, W. (1993). Arme unter uns. Teil 2: Dokumentation der Erhebungsmethoden und der Instrumente der Caritas-Armutsuntersuchung. Freiburg:
  103. Hauser, R. / Semrau, P. (1990). Polarisationstendenzen in der Einkommensverteilung? In ZUMA (Hrsg.), Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI, Bd. 3, S. 1-4). Mannheim:
  104. Haußer, K. / Ulich, D. (1982). Motivationale Sozialisation. In: Hurrelmann, K. / Ulich, D. (Hrsg.), Handbuch der Sozialisationsforschung (2. Aufl., S. 693-717). Weinheim und Basel: Beltz.
  105. Hayes, B. C. / McAllister I. (1998). The Nothern Ireland Agreement: An Explication of a Political Milestone. In: Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung (Hrsg.), ZA-Information (Bd. 43, S. 167-181). Köln:
  106. Hecker, U. / Jansen, R. (2000). Arbeitsbedingungen und berufliche Mobilität in Deutschland - Ein Ost/West-Vergleich auf der Basis der BIBB/IAB-Erhebung von 1998/99. In: Noll, H.-H. / Habich, R. (Hrsg.), Vom Zusammenwachsen einer Gesellschaft. Analysen zur Angleichung der Lebensverhältnisse in Deutschland. Soziale Indikatoren XXI (S. 151-174). Frankfurt am Main: Campus.
  107. Heckmann, F. (1992). 8. Akkulturation, Assimilierung, ethnische Identität. In: Ethnische Minderheiten, Volk und Nation (S. 162-209). Stuttgart: Enke.
  108. Heckmann, F. (1992). Ethnische Minderheiten, Volk und Nation. Soziologie inter-ethnischer Beziehungen. Stuttgart: Ferdinand Enke Verlag.
  109. Heckmann, F. / Kröll, F. (1984). Einführung in die Geschichte der Soziologie. Stuttgart: Ferdinand Enke.
  110. Heer, G. / Schimpl-Neimanns, B. (1992). Multivariate Analysen mit zufallsüberlagerten Tabellen aus dem Statistischen Informationssystem des Bundes (STATIS-BUND). In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA), ZUMA-Nachrichten 30 (S. 66-94). Mannheim:
  111. Heer, Georg / Schimpl-Niemanns, Bernhard. (1992). Multivariate Analyse mit zufallsüberlagerten Tabellen aus dem Statistischen Informationsdienst des Bundes (STATIS_BUND). In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 30, S. 66-95). Mannheim:
  112. Hegel, G. W. F. (1927). Die Religionen der geistigen Individualität (Vorlesungen über die Philosophie der Religion. Zweiter Teil: Die bestimmte Religion. Zweites Kapitel: Die Religionen der geistigen Individualität. Nach den vorhandenen Manuskripten vollständig neu herausgegeben von Georg Lasson). Leipzig: Felix Meiner.
  113. Heim, N. (1992). Soziologie des Ernährungsverhaltens. MMG, Jg. 17, 99-107.
  114. Heimann, H. (1991). Kontinuität und Wandel in der Geschichte der deutschen Sozialdemokratie. In: Friedrich-Ebert-Stiftung (Akademie der Politischen Bildung), Die Traditionen der demokratischen Arbeiterbewegung im Prozeß der deutschen Einigung (S. 7-32). Bonn:
  115. Heine, W. (1989). Wie sicher ist die gesetzliche Alterssicherung? In Riedmüller, B. / Rodenstein, M. (Hrsg.), Wie sicher ist die soziale Sicherung? (S. 19-67). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  116. Heinelt, H. (1989). Arbeitslosigkeit und Sozialhilfebezug als Indikatoren für Armut. In: Breckner, I. / Heinelt, H. / Krummacher, M. / Oelschlägel, D. / Rommelspacher, Th. / Schmals, K. M. (Hrsg.), Armut im Reichtum. Erscheinungsformen, Ursachen und Handlungsstrategien in ausgewählten Großstädten der Bundesrepublik (S. 47-92). Bochum: Germinal.
  117. Heinelt, H. (1989). Hannover - Zwischen Bettelstab und Gewerbepark. Materielle Folgen von Arbeitslosigkeit sowie Arbeitsmarkt- und sozialpolitische Aktivitäten auf lokaler Ebene. In: Breckner, I. / Heinelt, H. / Krummacher, M. / Oelschlägel, D. / Rommelspacher, Th. / Schmals, K. M. (Hrsg.), Armut im Reichtum. Erscheinungsformen, Ursachen und Handlungsstrategien in ausgewählten Großstädten der Bundesrepublik (S. 293-333). Bochum: Germinal.
  118. Heinemann-Knoch, M. (1989). Das Alter von Frauen - im Spannungsfeld von später Freiheit und spätem Gefangensein. Die psychosoziale Situation der Frau im Alter. In: Landeshauptstadt München - Gleichstellungsstelle für Frauen (Hrsg.), Alte Frauen - Neue Frauen? Probleme, Chancen und Perspektiven des Altwerdens und Altseins (Eine Veranstaltungsreihe des Vereins zur Förderung der Frauenakademie München e.V (F.A.M.) mit Unterstützung der Gleichstellungsstelle, S. 59-70). München:
  119. Heinemann-Knoch, M. / Kardorff, E. v. (1989). Sozialpolitische Aspekte der Pflegebedürftigkeit. In: Riedmüller, B. / Rodenstein, M. (Hrsg.), Wie sicher ist die soziale Sicherung? (S. 182-212). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  120. Heinz, W. (2002). Jugend, Ausbildung und Beruf. In: Krüger, H.-H. / Grunert, C. (Hrsg.), Handbuch Kindheits- und Jugendforschung (S. 597-616). Opladen: Leske + Budrich.
  121. Heinz, W. R. (1982). Berufliche Sozialisation. In: Hurrelmann, K. / Ulrich, D. (Hrsg.), Handbuch der Sozialisationsforschung (2. Aufl., S. 499-519). Weinheim, Basel: Beltz.
  122. Heinze, R. G. / Hinrichs, K. / Hohn, H.-W. / Olk, T. (1981). Armut und Arbeitsmarkt: Zum Zusammenhang von Klassenlagen und Verarmungsrisiken im Sozialstaat. Kölner Zeitschrift für Soziologie, Jg. 10, 219-243.
  123. Heinze, T. (1990). Medienanalyse: Ansätze zur Kultur- und Gesellschaftskritik. Opladen: Westdeutscher Verlag.
  124. Heinzel, F. (2002). Kindheit und Grundschule. In: Krüger, H.-H. / Grunert, C. (Hrsg.), Handbuch Kindheits- und Jugendforschung (S. 541-566). Opladen: Leske + Budrich.
  125. Heitmeyer, W. (1994). Entsicherungen. Desintegrationsprozesse und Gewalt. In: Beck, U. / Beck-Gernsheim, E. (Hrsg.), Riskante Freiheiten. Individualisierung in modernen Gesellschaften (S. 376-401). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  126. Heldrich, A. / Schmidtchen, G. (1982). Gerechtigkeit als Beruf. München:
  127. Helfert, M. (1985). Chancen neuer Produktionskonzepte - Zur Kontroverse um die neue Studie von Horst Kern und Michael Schumann. WSI-Mitteilungen, 3, 136-140.
  128. Helfrich, H. (2002). Methoden und Ergebnisse der kulturvergleichenden Kindheits- und Jugendforschung. In: Krüger, H.-H. / Grunert, C. (Hrsg.), Handbuch Kindheits- und Jugendforschung (S. 249-282). Opladen: Leske + Budrich.
  129. Helle, H. J. (1969). Soziologie und Symbol. Ein Beitrag zur Handlungstheorie und zur Theorie des sozialen Wandels. Köln und Opladen: Westdeutscher Verlag.
  130. Helle, H. J. (1977). Verstehende Soziologie und Theorie der symbolischen Interaktion (Teubner-Studienskripten Band 45: Studienskripten zur Soziologie. Herausgegeben von E. K. Scheuch und H. Sahner). Stuttgart: B. G. Teubner.
  131. Helling, V. (o. Jahr). Zur entwicklungstheoretischen Aktualität Max Webers.
  132. Helmers, S. / Hoffmann, U. / Hofmann, J. (Projektgruppe Kulturraum Internet). (1996). Netzkultur und Netzwerkorganisation. Das Projekt "Interaktionsraum Internet" ( WZB-paper FS II 96-103. Abteilung "Organisation und Technikgenese" im Forschungsschwerpunkt "Technik-Arbeit-Umwelt"). Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin.
  133. Helmers, S. / Hoffmann, U. / Hofmann, J. (1998). Internet. The Final Frontier: Eine Ethnographie. Schlußbericht des Projekts "Interaktionsraum Internet. Netzkultur und Netzwerkorganisation" (WZB-paper FS II P98 - 112. Abteilung "Organisation und Technikgenese" des Forschungsschwerpunktes Technik-Arbeit-Umwelt). Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.
  134. Helmke, A. / Hesse, H.-G. (2002). Kindheit und Jugend in Asien. In: Krüger, H.-H. / Grunert, C. (Hrsg.), Handbuch Kindheits- und Jugendforschung (S. 439-474). Opladen: Leske + Budrich.
  135. Helmstädter, E. (1989). Die Wirtschaftsordnung in der Bundesrepublik Deutschland: Soziale Marktwirtschaft. In: Weidenfeld, W. / Zimmermann, H. (Hrsg.), Deutschlandhandbuch. Eine doppelte Bilanz 1949-1989 (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 275: Studien zur Geschichte und Politik, S. 241-257). Bonn:
  136. Helsper, W. / Böhme, Jeanette. (2002). Jugend und Schule. In: Krüger, H.-H. / Grunert, C. (Hrsg.), Handbuch Kindheits- und Jugendforschung (S. 567-598). Opladen: Leske + Budrich.
  137. Helwig, G. (1993). Einleitung. In: Helwig, G. / Nickel, H. M. (Hrsg.), Frauen in Deutschland 1945-1992 (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 318: Studien zur Geschichte und Politik, S. 9-22). Bonn: Akademie Verlag.
  138. Helwig, G. / Nickel, H. M. (Hrsg.). (1993). Frauen in Deutschland 1945-1992 (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 318: Studien zur Geschichte und Politik). Bonn: Akademie Verlag.
  139. Henkel, H. A. (1992). Einführung. In: Henkel, H. A. / Merle, U. (Hrsg.), "Magdeburger Erklärung". Neue Aufgaben der Wohnungswirtschaft. Beiträge zum deutschen Einigungsprozeß. Kölner Schriften zur Sozial- und Wirtschaftspolitik, Band 23 (S. 2-8). Regensburg: transfer.
  140. Henkel, H. A. (1992). Kommunalverwalter leisten Politikberatung: Das Wohnungswesen der Stadt Magdeburg, 1927. In: Henkel, H. A. / Merle, U. (Hrsg.), "Magdeburger Erklärung". Neue Aufgaben der Wohnungswirtschaft. Beiträge zum deutschen Einigungsprozeß. Kölner Schriften zur Sozial- und Wirtschaftspolitik, Band 23 (S. 195-204). Regensburg: transfer.
  141. Henkel, H. A. / Merle, U. (Hrsg.). (1992). "Magdeburger Erklärung". Neue Aufgaben der Wohnungswirtschaft. Beiträge zum deutschen Einigungsprozeß. Kölner Schriften zur Sozial- und Wirtschaftspolitik, Band 23. Regensburg: transfer.
  142. Henkel, H. A. / Merle, U. (1992). Soziale und Ökonomische Komplexität der Wohnungswirtschaft - Skizze der Vernetzung wohnungspolitischer Probleme. In: Henkel, H. A. / Merle, U. (Hrsg.), "Magdeburger Erklärung". Neue Aufgaben der Wohnungswirtschaft. Beiträge zum deutschen Einigungsprozeß. Kölner Schriften zur Sozial- und Wirtschaftspolitik, Band 23 (S. 41-68). Regensburg: transfer.
  143. Henkys, R. (1989). Die Evangelische Kirche in der DDR. In: Weidenfeld, W. / Zimmermann, H. (Hrsg.), Deutschlandhandbuch. Eine doppelte Bilanz 1949-1989 (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 275: Studien zur Geschichte und Politik, S. 193-202). Bonn:
  144. Hennen, M. / Rein, T. (1994). Bindung und Motivation als implizite Annahmen der 'Rational Choice'-Theorie. In: Druwe, U. / Kunz, V. (Hrsg.), Rational Choice in der Politik-Wissenschaft. Grundlagen und Anwendungen (S. 206-242). Opladen: Leske + Budrich.
  145. Hennen, M. / Springer, E. (1996). Handlungstheorien - Überblick. In: Druwe, U. / Kunz, V. (Hrsg.), Handlungs- und Entscheidungstheorie in der Politikwissenschaft. Eine Einführung in Konzepte und Forschungsstand (S. 12-41). Opladen: Leske + Budrich.
  146. Hennig, E. (1985). Kultur, Gegenkultur und Rechtsextremismus in der Bundesrepublik. In: Gessner, V. / Hassemer, W. (Hrsg.), Gegenkultur und Recht (S. 133-166). Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.
  147. Hennis, W. (1968). Politik als praktische Wissenschaft. Aufsätze zur politischen Theorie und Regierungslehre. München: Piper.
  148. Henrichsmeyer, W. / Hartmann-Sadrina, P. (2001). Landwirtschaft / Agrarpolitik. In: Schäfers, B. / Zapf, W. (Hrsg.), Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands (S. 414-427). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
  149. Hentig, H. von. (1967). Der jugendliche Vandalismus. Vorboten und Varianten der Gewalt. Düsseldorf / Köln: Eugen Diederichs.
  150. Hepp, A. / Winter, R. (Hrsg.). (1997). Cultural Studies und Medienanalyse. Opladen: Westdeutscher Verlag.
  151. Hepp, C. (1989). Ihr Turm ist nicht aus Elfenbein. Wie sich an deutschen Universitäten die Frauenforschung entwickelt und was sich die Frauen von dieser Disziplin erhoffen. Süddeutsche Zeitung, Nr. 262, 12.
  152. Herden, R.-E. / Münz, R. (2001). Bevölkerung. In: Schäfers, B. / Zapf, W. (Hrsg.), Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands (S. 75-89). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
  153. Herkommer, S. / Bierbaum, H. (1979). Industriesoziologie. Bestandsaufnahme, Kritik, Weiterentwicklung. Stuttgart: Enke.
  154. Herlyn, U. (1980). Großstadtstrukturen und ungleiche Lebensbedingungen in der Bundesrepublik: Verteilung und Nutzung sozialer Infrastruktur. Frankfurt am Main / New York: Campus Verlag.
  155. Herlyn, U. / Scheller, G. / Tessin, W. (1994). Neue Lebensstile von ArbeiterInnen in Industriestädten. In: Dangschat, J. S. / Blasius, J. (Hrsg.), Lebensstile in den Städten. Konzepte und Methoden (S. 366-386). Opladen: Leske + Budrich.
  156. Hermanns, H. (1987). Zum Verhältnis von erlebter und erzählter Geschichte. In: Buttgereit, M. (Hrsg.), Lebensverlauf und Biographie (Werkstattberichte-Band 18, S. 25-40). Kassel:
  157. Herrmann, U. (1982). Probleme und Aspekte historischer Ansätze in der Sozialisationsforschung. In: Hurrelmann, K. / Ulich, D. (Hrsg.), Handbuch der Sozialisationsforschung (2. Aufl., S. 227-252). Weinheim und Basel: Beltz.
  158. Herterich, F. (1988). Urbanität - Stadtstyling oder Kultur des Widerspruchs. In: Hauff, V. (Psychologie Heute), Stadt und Lebensstil. Thema: Stadtkultur (S. 147-170). Weinheim und Basel: Beltz.
  159. Herz, T. A. (1983). Klassen, Schichten, Mobilität (Teubner-Studienskripten Band 46: Studienskripten zur Soziologie. Herausgegeben von E. K. Scheuch und H. Sahner). Stuttgart: B. G. Teubner.
  160. Herz, T. A. (1990). Die Dienstklasse. Eine empirische Analyse ihrer demographischen, kulturellen und politischen Identität. In: Berger, P. A. / Hradil, S. (Hrsg.), Lebenslagen, Lebensläufe, Lebensstile. Soziale Welt, Sonderband 7 (S. 231-252). Göttingen: Schwartz.
  161. Herzer, M. (1995). Ehescheidung als sozialer Prozeß (Habil.Univ.). Mainz:
  162. Herzog, M. (1976). Als Akkordarbeiterin in der Metallindustrie. Im Sommer 1975 mitten in der Krise. Kursbuch, 43, 29-51.
  163. Hess, A. (2000). C. Wright Mills (1916-1962). In: Kaesler, D. (Hrsg.), Klassiker der Soziologie. Band II: Von Talcott Parsons bis Pierre Bourdieu (2. Aufl., S. 171-187). München: C.H. Beck.
  164. Hesse, H. A. (1968). Berufe im Wandel. Ein Beitrag zum Problem der Professionalisierung. Stuttgart: Enke Verlag.
  165. Hettinger, J. (1996). Kindheit im sozialen Wandel. In: ZUMA (Hrsg.), Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI, Bd. 15, S. 3-6). Mannheim:
  166. Hettlage, R. (1992). Familienreport. Eine Lebensform im Umbruch. München: C.H. Beck.
  167. Hettlage, R. (2000). Erving Goffman (1922-1982). In: Kaesler, D. (Hrsg.), Klassiker der Soziologie. Band II: Von Talcott Parsons bis Pierre Bourdieu (2. Aufl., S. 188-205). München: C.H. Beck.
  168. Hewlett, B. S. (1997). Die Reziprozität der Ehepartner und die Vater-Kind-Beziehung bei den Aka-Pygmäen. In: Nauck, B. / Schönpflug, U. (Hrsg.), Familien in verschiedenen Kulturen (S. 105-124). Stuttgart: Enke.
G zurück Anfang weiter Hi-Hz

Home[ Arbeit | Dissertation | Kontakt | Lehre | Links | Literatur | Publikationen | Vita ]

last update: 01.06.2003