O.G. Schwenk 
Soziologie - Literatur (G)
 
TU-Logo

[ A | Ba-Bi | Bj-Bz | C | D | E | F | G | Ha-Hh | Hi-Hz | I | J | Ka-Kn | Ko-Kz | L | M | N | O | P | Q | R | Sa-Sc | Sd-Sz | T | U | V | W | X | Y | Z ]
  1. Gabler, S. (1991). Eine allgemeine Formel zur Anpassung an Randtabellen. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA), ZUMA-Nachrichten 29 (S. 29-43). Mannheim:
  2. Gabler, S. (1992). Schneeballverfahren und verwandte Stichprobendesign. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 31, S. 47-70). Mannheim:
  3. Gabler, S. (1993). Die Graphische Darstellung in der Korrespondenzanalyse. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 32, S. 22-38). Mannheim:
  4. Gabler, S. / Häder S. (1997). Übelegungen zu einem Stichprobendesign für Telefonumfragen in Deutschland. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 41, S. 7-19). Mannheim:
  5. Gabler, S. / Häder, S. (1999). Erfahrungen beim Aufbau eines Auswahlrahmens für Telefonstichproben in Deutschland. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 44, S. 45-62). Mannheim:
  6. Gabler, S. / Laisney, F. / Lechner, M. (1990). Semi-Nichtparametrische Maximum-Likelihood Schätzung im binären Regressionsmodell. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA), ZUMA-Nachrichten 27 (S. 49-53). Mannheim:
  7. Gabler, S. / Rimmelspacher, B. (1994). Korospondenzanalyse von Arbeitswerten in Ost und Westdeutschland. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 34, S. 83-97). Mannheim:
  8. Gabriel, K. (2001). Kirchen / Religionsgemeinschaften. In: Schäfers, B. / Zapf, W. (Hrsg.), Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands (S. 380-392). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
  9. Gabriel, O. W. (Hrsg.). (1992). Die EG-Staaten im Vergleich. Strukturen, Prozesse, Politikinhalte. Opladen: Westdeutscher Verlag.
  10. Gabriel, O. W. (1992). Die Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft im Vergleich: Strukturen, Prozesse, Politikinhalte. In: Gabriel, O. W. (Hrsg.), Die EG-Staaten im Vergleich. Strukturen, Prozesse, Politikinhalte (S. 9-22). Opladen: Westdeutscher Verlag.
  11. Gabriel, O. W. (1992). Politische Einstellungen und politische Kultur. In: Gabriel, O. W. (Hrsg.), Die EG-Staaten im Vergleich. Strukturen, Prozesse, Politikinhalte (S. 95-134). Opladen: Westdeutscher Verlag.
  12. Gabriel, O. W. (1995). Politischer Protest und politische Unterstützung in den neuen Bundesländern. In: Bertram, H. (Hrsg.), Ostdeutschland im Wandel: Lebensverhältnisse - politische Einstellungen. Schriftenreihe der Kommission für die Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den neuen Bundesländern e.V (KSPW): Transformationsprozesse Band 7 (S. 173-206). Opladen: Leske + Budrich.
  13. Gadenne, V. (2001). Wozu sind Hypothesen gut? Zum Prinzip der Offenheit in der qualitativen Sozialforschung. Kontrapunkt. Jahrbuch für kritische Sozialwissenschaft und Philosophie. Jg. 1, Band 1: Methodologie qualitativer Sozialforschung, 11-26.
  14. Gärtner, K. (1990). Sterblichkeit nach dem Familienstand. Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, Jg.16, Heft 1, 53-66.
  15. Gagel, W. (1990). Politisierung der politischen Bildung? Erfahrungen und Perspektiven. In: Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.), Umbrüche in der Industriegesellschaft. Herausforderungen für die politische Bildung. Schriftenreihe Band 284. Studien zur Geschichte und Politik (S. 383-400). Bonn:
  16. Gaiser, W. (1994). Lebensstil oder Überlebensstrategie? Ambivalenzen in der Lebensbewältigung von jungen Erwachsenen in der Großstadt. In: Dangschat, J. S. / Blasius, J. (Hrsg.), Lebensstile in den Städten. Konzepte und Methoden (S. 179-195). Opladen: Leske + Budrich.
  17. Galler, H. P. / Ott, N. (1993). Empirische Haushaltsforschung. Erhebungskonzepte und Analyseansätze angesichts neuer Lebensformen. Frankfurt am Main / New York: Campus.
  18. Gallhofer, I. / Saris, Willem E. (2000). Formulierung und Klassifikation von Fragen. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 46, S. 43-73). Mannheim:
  19. Galliker, M. (1998). Von der manuellen zur elektronischen Datenerhebung. Informationsquellen nd Textanalyse. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 43, S. 54-73). Mannheim:
  20. Garfinkel, H. (1981). Das Alltagswissen über soziale und innerhalb sozialer Strukturen. In: Arbeitsgruppe Bielefelder Soziologen (Hrsg.), Alltagswissen, Interaktion und gesellschaftliche Wirklichkeit 1+2 (5. Aufl., S. 189-262). Opladen: Westdeutscher Verlag.
  21. Gasometer. (1989). Innovation und Sprachregion in der Schweiz - ein europäischer Kontrast. Zürich:
  22. Gasometer. (1990). cultur prospectiv. Schwerpunkte und Aktivitäten. Zürich:
  23. Gaunt, D. / Nyström, L. (1998). Das skandinavische Modell. In: Burguière, A. / Klapisch-Zuber, C. / Segalen, M. / Zonabend, F. (Hrsg.), Geschichte der Familie. Band 4: 20. Jahrhundert (S. 137-168). Frankfurt am Main / New York: Campus.
  24. Gautier, F. (1992). Die Öffentliche Wirtschaft und der Infrastrukturaufbau in Ostdeutschland. In: Henkel, H. A. / Merle, U. (Hrsg.), "Magdeburger Erklärung". Neue Aufgaben der Wohnungswirtschaft. Beiträge zum deutschen Einigungsprozeß. Kölner Schriften zur Sozial- und Wirtschaftspolitik, Band 23 (S. 29-40). Regensburg: transfer.
  25. Gebauer, G. / Wulf, C. (Hrsg.). (1993). Praxis und Ästhetik. Neue Perspektiven im Denken Pierre Bourdieus. Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  26. Gebhardt, W. / Kamphausen, G. (1996). "Der lange Arm der gestrengen Mutter." Über traditionelle Mentalitäten und kollektive Lebensstile in Ostdeutschland. In: Schwenk, O. G. (Hrsg.), Lebensstil zwischen Sozialstrukturanalyse und Kulturwissenschaft. Sozialstrukturanalyse Band 7 (S. 283-298). Opladen: Leske + Budrich.
  27. Gehlen, A. (1983 [zuerst 1975]). Rückblick auf die Anthropologie Max Schelers. In: Rehberg, K.-S. (Hrsg.), Arnold Gehlen. Gesamtausgabe Band 4: Philosophische Anthropologie und Handlungslehre. Frankfurt am Main:
  28. Gehring, A. / Böltken, F. (1985). Einstellung zu Gastarbeitern 1980 und 1984: Ein Vergleich. In: Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung (Hrsg.), ZA-Information (Bd. 17, S. 23-34). Köln:
  29. Gehring, U. W. / Weins, C. (1998). Grundkurs Statistik für Politologen. Opladen / Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.
  30. Geiger, T. (1949). Die Klassengesellschaft im Schmelztiegel. Köln / Hagen: Kiepenheuer.
  31. Geiger, T. (1967 [zuerst 1932]). Die soziale Schichtung des deutschen Volkes. Stuttgart: Enke.
  32. Geiger, T. (1970). Vorstudien zu einer Soziologie des Rechts (orig. 1947 København, Universitetsforlaget i Aarhus) (2. Aufl.). Neuwied / Berlin: Luchterhand.
  33. Geis, A. / Hoffmeyer-Zlotnik, J. H. P. (2000). Stand der Berufsvercodung. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 47, S. 103-). Mannheim:
  34. Geis, A. / Hoffmeyer-Zlotnik, J. H. P. (2001). Kompatibilität von ISCO-68, ISCO-88 und KldB-92. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 48, S. 117-138). Mannheim:
  35. Geissler, B. (1994). Klasse, Schicht oder Lebenslage? Was leisten diese Begriffe bei der Analyse der 'neuen' sozialen Ungleichheiten? Leviathan, Jg. 22, 541-559.
  36. Geissler, B. / Oechsle, M. (1994). Lebensplanung als Konstruktion: Biographische Dilemmata und Lebenslauf-Entwürfe junger Frauen. In: Beck, U. / Beck-Gernsheim, E. (Hrsg.), Riskante Freiheiten. Individualisierung in modernen Gesellschaften (S. 139-167). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  37. Geissler, B. / Oechsle, M. (2001). Zeitordnungen des Erwerbssystems und biographische Bindungen an Andere: Verflechtung und Entkoppelung. In: Born, C. / Krüger, H. (Hrsg.), Individualisierung und Verflechtung. Geschlecht und Generation im deutschen Lebenslaufregime (S. 83-106). Weinheim / München: Juventa.
  38. Geißler, R. (1990). Schichten in der postindustriellen Gesellschaft. Die Bedeutung des Schichtbegriffs für die Analyse unserer Gesellschaft. In: Berger, P. A. / Hradil, S. (Hrsg.), Lebenslagen, Lebensläufe, Lebensstile. Soziale Welt, Sonderband 7 (S. 81-102). Göttingen: Schwartz.
  39. Geißler, R. (1992). Die ostdeutsche Sozialstruktur unter Modernisierungsdruck. Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament vom 10.07.1992, 15-28.
  40. Geißler, R. (1992). Die Sozialstruktur Deutschlands. Ein Studienbuch zur Entwicklung im geteilten und vereinten Deutschland. Opladen: Westdeutscher Verlag.
  41. Geißler, R. (1992). Sozialer Umbruch in Ostdeutschland. In: ZUMA (Hrsg.), Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI, Bd. 8, S. 16). Mannheim:
  42. Geißler, R. (1993). Sozialer Umbruch als Modernisierung. In: Geißler, R. (Hrsg.), Sozialer Umbruch in Ostdeutschland. Sozialstrukturanalyse Band 2 (S. 63-92). Opladen: Leske + Budrich.
  43. Geißler, R. (1993). Sozialer Umbruch in Ostdeutschland. Einleitende Bemerkungen. In: Geißler, R. (Hrsg.), Sozialer Umbruch in Ostdeutschland. Sozialstrukturanalyse Band 2 (S. 7-30). Opladen: Leske + Budrich.
  44. Geißler, R. (Hrsg.). (1993). Sozialer Umbruch in Ostdeutschland. Sozialstrukturanalyse Band 2. Opladen: Leske + Budrich.
  45. Geißler, R. (Hrsg.). (1994). Soziale Schichtung und Lebenschancen in Deutschland (2. Aufl.). Stuttgart: Enke.
  46. Geißler, R. (1996). Die Sozialstruktur Deutschlands. Zur gesellschaftlichen Entwicklung mit einer Zwischenbilanz zur Vereinigung (2. Aufl.). Opladen: Westdeutscher Verlag.
  47. Geißler, R. (2000). Nachholende Modernisierung mit Widersprüchen - Eine Vereinigungsbilanz aus modernisierungstheoretischer Perspektive. In: Noll, H.-H. / Habich, R. (Hrsg.), Vom Zusammenwachsen einer Gesellschaft. Analysen zur Angleichung der Lebensverhältnisse in Deutschland. Soziale Indikatoren XXI (S. 37-62). Frankfurt am Main: Campus.
  48. Geißler, R. (2001). Sozialstruktur. In: Schäfers, B. / Zapf, W. (Hrsg.), Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands (S. 672-682). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
  49. Geißler, R. (2002). Die Sozialstruktur Deutschlands. Die gesellschaftliche Entwicklung vor und nach der Vereinigung (3. Aufl.). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.
  50. Geißler, Rainer / Meyer, T. (2000). Theodor Geiger (1891-1952). In: Kaesler, D. (Hrsg.), Klassiker der Soziologie. Band I: Von Auguste Comte bis Norbert Elias (2. Aufl., S. 278-295). München: C.H. Beck.
  51. Gellner, W. (1992). Massenmedien. In: Gabriel, O. W. (Hrsg.), Die EG-Staaten im Vergleich. Strukturen, Prozesse, Politikinhalte (S. 277-304). Opladen: Westdeutscher Verlag.
  52. Gensicke, T. (1995). Pragmatisch und optimistisch: Über die Bewältigung des Umbruchs in den neuen Bundesländern. In: Bertram, H. (Hrsg.), Ostdeutschland im Wandel: Lebensverhältnisse - politische Einstellungen. Schriftenreihe der Kommission für die Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den neuen Bundesländern e.V (KSPW): Transformationsprozesse Band 7 (S. 127-154). Opladen: Leske + Budrich.
  53. Gensicke, T. (1996). Deutschland im Wandel. Sozialer Wandel und Wertewandel in Deutschland vor und nach der Wiedervereinigung (Speyerer Forschungsberichte Nr. 154). Speyer: Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung.
  54. Gensicke, T. (1996). Modernisierung, Wertewandel und Mentalitätsentwicklung in der DDR. In: Bertram, H. / Hradil, S. / Kleinhenz, G. (Hrsg.), Sozialer und demographischer Wandel in den neuen Bundesländern. Schriftenreihe der Kommission für die Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den neuen Bundesländern e.V (KSPW): Transformationsprozesse Band 6 (S. 101-140). Opladen: Leske + Budrich.
  55. Gentes, I. G. (2001). Kollektives Recht und Kommunitarismus als gesellschaftliches Modell der Zukunft. Kontrapunkt. Jahrbuch für kritische Sozialwissenschaft und Philosophie. Jg. 1, Band 1: Methodologie qualitativer Sozialforschung, 159-169.
  56. Genz, M. (1996). Veränderungen und Kontinuitäten der Lebenslage und des Gesundheitszustandes älterer Menschen zwischen 1989 und 1992. In: Bertram, H. / Hradil, S. / Kleinhenz, G. (Hrsg.), Sozialer und demographischer Wandel in den neuen Bundesländern. Schriftenreihe der Kommission für die Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den neuen Bundesländern e.V (KSPW): Transformationsprozesse Band 6 (S. 307-328). Opladen: Leske + Budrich.
  57. Georg, W. (1993). Modernisierung und Lebensstile Jugendlicher in Ost- und Westdeutschland. Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament vom 25.06.1993, 20-28.
  58. Georg, W. (1995). Soziale Lage und Lebensstil - Eine Typologie auf Grundlage repräsentativer Daten. Angewandte Sozialforschung, Jg. 19, Heft 1, 107-118.
  59. Georg, W. (1996). Zur quantitativen Untersuchung des Zusammenhangs von Lebensstilen und sozialer Ungleichheit. In: Schwenk, O. G. (Hrsg.), Lebensstil zwischen Sozialstrukturanalyse und Kulturwissenschaft. Sozialstrukturanalyse Band 7 (S. 165-182). Opladen: Leske + Budrich.
  60. Georg, W. / Strzoda, C. / Zinnecker, J. (1994). Determinanten des Auszugs junger Erwachsener aus dem Elternhaus. Eina Analyse mit Survivalmodellen. In: Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung (Hrsg.), ZA-Information (Bd. 34, S. 106-124). Köln:
  61. Georgas, J. (1997). Die griechische Familie. In: Nauck, B. / Schönpflug, U. (Hrsg.), Familien in verschiedenen Kulturen (S. 200-216). Stuttgart: Enke.
  62. George, S. (1990). Situation, Ziele und Inhaltsfelder der politischen Bildung in der Bundesrepublik Deutschland - Die Sicht der Deutschen Vereinigung für politische Bildung. In: Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.), Umbrüche in der Industriegesellschaft. Herausforderungen für die politische Bildung. Schriftenreihe Band 284. Studien zur Geschichte und Politik (S. 449-467). Bonn:
  63. Geremek, B. (1994). Der Außenseiter. In: Le Goff, J. (Hrsg.), Der Mensch des Mittelalters (S. 374-402). Frankfurt am Main / New York: Campus.
  64. Gerhard, U. (1981). Über gegenwärtige und historische Erfahrungen der Frauen mit Recht. In: Gesellschaft (Hrsg.), Beiträge zur Marxschen Theorie 14 (S. 139-167). Frankfurt am Main:
  65. Gerhard, U. (1985). Anderes Recht für Frauen? Feminismus als Gegenkultur. In: Gessner, V. / Hassemer, W. (Hrsg.), Gegenkultur und Recht (S. 209-226). Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.
  66. Gerhard, U. (1988). Die Verfügbarkeit der Frauen. Arbeitspolitik gegen Frauen. In: Gerhard, U. / Schwarzer, A. / Slupik, V. (Hrsg.), Auf Kosten der Frauen. Frauenrechte im Sozialstaat (S. 39-78). Weinheim / Basel: Beltz.
  67. Gerhard, U. (1988). Sozialstaat auf Kosten der Frauen. Einleitung. In: Gerhard, U. / Schwarzer, A. / Slupik, V. (Hrsg.), Auf Kosten der Frauen. Frauenrechte im Sozialstaat (S. 11-38). Weinheim / Basel: Beltz.
  68. Gerhard, U. (1990). Gleichheit ohne Angleichung. Frauen im Recht (Beck'sche Reihe 391). München: C.H.Beck.
  69. Gerhard, U. (1991). Maßstäbe eines anderen Rechts: Über Freiheit, Gleichheit und die Würde der Frau. Leviathan, Heft 2, 175-191.
  70. Gerhard, U. / Limbach, J. (Hrsg.). (1988). Rechtsalltag von Frauen. Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  71. Gerhard, U. / Schwarzer, A. / Slupik, V. (Hrsg.). (1988). Auf Kosten der Frauen. Frauenrechte im Sozialstaat. Weinheim / Basel: Beltz.
  72. Gerhardt, U. (1995). Die Familie und die soziale Pathologie der Gewalt. Denkmodelle für die Theorie der modernen Gesellschaft. In: Gerhardt, U. / Hradil, S. / Lucke, D. / Nauck, B. (Hrsg.), Familie der Zukunft. Lebensbedingungen und Lebensformen. Sozialstrukturanalyse Band 6 (S. 113-128). Opladen: Leske + Budrich.
  73. Gerhardt, U. (1999). Wandlungen der Sozialstruktur in Westdeutschland 1945 bis 1949. In: Glatzer, W. / Ostner, I. (Hrsg.), Deutschland im Wandel. Sozialstrukturelle Analysen (S. 49-64). Opladen: Leske + Budrich.
  74. Gerhardt, U. / Hradil, S. / Lucke, D. / Nauck, B. (Hrsg.). (1995). Familie der Zukunft. Lebensbedingungen und Lebensformen. Sozialstrukturanalyse Band 6. Opladen: Leske + Budrich.
  75. Gerß, W. (2000). Welche Gemeinde repräsentiert die "Mitte" des Landes Nordreihn-Westfalen? In Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 46, S. 73-89). Mannheim:
  76. Geser, H. (1989). Der PC als Interaktionspartner. Zeitschrift für Soziologie, Jg. 18, Heft 3, 320-243.
  77. Gessner, V. (1983). Methoden und Probleme vergleichender Rechtssoziologie. Recht und Politik, Jg. 19, Heft 3, 125-134.
  78. Gessner, V. (1984). Rechtssoziologie und Rechtspraxis. Zur Rezeption empirischer Rechtsforschung. In: Plett, K. / Ziegert, K. A. (Hrsg.), Empirische Rechtsforschung zwischen Wissenschaft und Politik (S. 69-112). Tübingen: J.C.B. Mohr.
  79. Gessner, V. / Harth, F. / Hirtz, F. / Kießler, O. / Ziegert, K. (1978). Umweltschutz und Rechtssoziologie. In: Industriegesellschaft und Recht, 11. Bielefeld: Giesekrug.
  80. Gessner, V. / Hassemer, W. (1985). Gegenkultur und Recht (Schriften der Vereinigung der Rechtssoziologie, Band 10). Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.
  81. Geulen, D. (1982). Die historische Entwicklung sozialisationstheoretischer Paradigmen. In: Hurrelmann, K. / Ulich, D. (Hrsg.), Handbuch der Sozialisationsforschung (2. Aufl., S. 15-50). Weinheim und Basel: Beltz.
  82. Geulen, D. (1993). Typische Sozialisationsverläufe in der DDR. Einige qualitative Befunde über vier Generationen. Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament vom 25.06.1993, 37-44.
  83. Geulen, D. (2002). Sozialisationstheoretische Ansätze. In: Krüger, H.-H. / Grunert, C. (Hrsg.), Handbuch Kindheits- und Jugendforschung (S. 83-98). Opladen: Leske + Budrich.
  84. Geulen, D. / Hurrelmann, K. (1982). Zur Programmatik einer umfassenden Sozialisationstheorie. In: Hurrelmann, K. / Ulich, D. (Hrsg.), Handbuch der Sozialisationsforschung (2. Aufl., S. 51-70). Weinheim / Basel: Beltz.
  85. Gianniki, M. (1989). Die "armen Frauen?" Eine Bestandsaufnahme der geschlechtsspezifischen Konsequenzen sozialstaatlicher Regelungen in der Bundesrepublik. In: Hradil, S. (Hrsg.), Der betreute Mensch? Beiträge zur soziologischen Diskussion aktueller Maßnahmen des Wohlfahrtsstaates (Soziologenkorrespondenz; Neue Folge 13, S. 117-134). München: Sozialforschungsinstitut.
  86. Giddens, A. (1979). Die Klassenstruktur fortgeschrittener Gesellschaften. Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  87. Giddens, A. (1983). Klassenspaltung, Klassenkonflikt und Bürgerrechte. Gesellschaft im Europa der achziger Jahre. In: Kreckel, R. (Hrsg.), Soziale Ungleichheiten. Soziale Welt. Sonderband 2
  88. Giddens, A. (1984). Interpretative Soziologie. Eine kritische Einführung. Frankfurt am Main / New York: Campus.
  89. Giddens, A. (1988). Die Konstitution der Gesellschaft. Grundzüge einer Theorie der Strukturierung. In: Joas, H. / Offe, C. (Hrsg.), Theorie und Gesellschaft; Band 1. Frankfurt am Main / New York: Campus.
  90. Giegel, H.-J. (1987). Individualisierung, Selbstrestriktion und soziale Ungleichheit. In: Giesen, B. / Haferkamp, H. (Hrsg.), Soziologie der sozialen Ungleichheit (S. 346-368). Opladen: Westdeutscher Verlag.
  91. Giegel, H.-J. (1989). Distinktionsstrategie oder Verstrickung in die Paradoxien gesellschaftlicher Umstrukturierung? Die Stellung der neuen sozialen Bewegungen im Raum der Klassenbeziehungen. In: Eder, K. (Hrsg.), Klassenlage, Lebensstil und kulturelle Praxis. Theoretische und empirische Beiträge zur Auseinandersetzung mit Pierre Bourdieus Klassentheorie (S. 143-190). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  92. Giegler, H. (1994). Lebensstile in Hamburg. In: Dangschat, J. S. / Blasius, J. (Hrsg.), Lebensstile in den Städten. Konzepte und Methoden (S. 255-272). Opladen: Leske + Budrich.
  93. Giesen, B. / Haferkamp, H. (1987). Einleitung. In: Giesen, B. / Haferkamp, H. (Hrsg.), Soziologie der sozialen Ungleichheit (S. 1-9). Opladen: Westdeutscher Verlag.
  94. Giesen, B. / Leggewie, C. (1990). Die deutsche Vereinigung als sozialer Großversuch. Über die empirische Forschung hinaus steht in den Sozialwissenschaften ein Paradigmenwechsel an (Frankfurter Rundschau vom 09.10.1990).
  95. Giessen, H. W. / Steil, K.-D. (1996). Probleme bei der Kontaktaufnahme mit älteren Dorfbewohner im Vorfeld einer Befragung. In: Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung (Hrsg.), ZA-Information (Bd. 38, S. 76-82). Köln:
  96. Gille, M. (1995). Wertorientierungen und Geschlechtsorientierungen im Wandel. In: Hoffmann-Lange, U. (Hrsg.), Jugend und Demokratie in Deutschland (S. 109-158). Opladen: Leske + Budrich.
  97. Gille, M. / Kleinert, C. / Ott, S. (1995). Lebensverhältnisse. In: Hoffmann-Lange, U. (Hrsg.), Jugend und Demokratie in Deutschland (S. 23-84). Opladen: Leske + Budrich.
  98. Gillet, S. E. / Kapor, M. (1997). The Self-Governing Internet: Coodination by Design. In: Kahin, B. / Keller, J. H. (Hrsg.), Coordinating the Internet (S. 3-38). Cambridge: MIT-Press.
  99. Gilligan, C. (1982). Mit anderer Stimme. Zürich:
  100. Girndt, C. / Hasel, M. (1990). Leiden wie gedruckt. In: Psychologie Heute (Hrsg.), Frauenleben heute. Singles, Mutterschaft, Karriere, Alter, Scheidung, Lebensmitte. Thema: Lebensformen (Bd. 533, S. 167-176). Weinheim, Basel: Beltz.
  101. Girtler, R. (1984). Die Prostituierte und ihre Kunden. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Jg. 36, 323-341.
  102. Girtler, R. (1990). Die feinen Leute. Von der vornehmen Art, durchs Leben zu gehen. Frankfurt am Main / New York: Campus.
  103. Girtler, R. (1992). Methoden der qualitativen Sozialforschung. Anleitung zur Feldarbeit (3. Aufl.). Wien / Köln / Weimar: Böhlau.
  104. Gisor, M. (1996). Von Anarchie bis Orwell - Die Subgesellschaft Internet. In: Rost, M. (Hrsg.), Die Netzrevolution. Auf dem Weg in die Weltgesellschaft (S. 51-62). Frankfurt am Main: Eichborn.
  105. Glaessner, G.-J. (1989). Der politische Prozeß in der DDR. In: Weidenfeld, W. / Zimmermann, H. (Hrsg.), Deutschlandhandbuch. Eine doppelte Bilanz 1949-1989 (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 275: Studien zur Geschichte und Politik, S. 509-534). Bonn:
  106. Glaser, H. (1974). Einleitung: Urbanistik als kritische Wissenschaft. In: Glaser, H. (Hrsg.), Urbanistik. Neue Aspekte der Stadtentwicklung (S. 7-12). München: C.H.Beck.
  107. Glaser, H. (1989). Kultur und Kulturpolitik in der Bundesrepublik Deutschland. In: Weidenfeld, W. / Zimmermann, H. (Hrsg.), Deutschlandhandbuch. Eine doppelte Bilanz 1949-1989 (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 275: Studien zur Geschichte und Politik, S. 413-430). Bonn:
  108. Glaser, H. (2000). Deutsche Kultur. Ein historischer Überblick von 1945 bis zur Gegenwart (2. Aufl.). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
  109. Glassner, J.-J. (1996). Von Sumer bis Babylon. Bewirtschaftungsgruppen und Herrscherfamilien. In: Burguière, A. / Klapisch-Zuber, C. / Segalen, M. / Zonabend, F. (Hrsg.), Geschichte der Familie. Band 1: Altertum (S. 117-160). Frankfurt am Main / New York: Campus.
  110. Glatzer, W. (1989). Die materiellen Lebensbedingungen in der Bundesrepublik Deutschland. In: Weidenfeld, W. / Zimmermann, H. (Hrsg.), Deutschlandhandbuch. Eine doppelte Bilanz 1949-1989 (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 275: Studien zur Geschichte und Politik, S. 276-291). Bonn:
  111. Glatzer, W. (1990). Entwicklungstendenzen der Sozialstruktur. In: ZUMA (Hrsg.), Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI, Bd. 3, S. 15). Mannheim:
  112. Glatzer, W. (Hrsg.). (1991). 25. Deutscher Soziologentag 1990. Die Modernisierung moderner Gesellschaften. Sektionen, Arbeits- und Ad hoc-Gruppen, Ausschuß für Lehre. Opladen: Westdeutscher Verlag.
  113. Glatzer, W. (Hrsg.). (1992). Entwicklungstendenzen der Sozialstruktur. Soziale Indikatoren XV. Frankfurt am Main / New York: Campus.
  114. Glatzer, W. (1997). Langfristige gesellschaftliche Entwicklungstendenzen. Eine Aufgabe für die historische Sozialberichterstattung. In: Noll, H.-H. (Hrsg.), Sozialberichterstattung in Deutschland. Konzepte, Methoden und Ergebnisse für Lebensbereiche und Bevölkerungsgruppen (S. 245-266). Weinheim / München: Juventa.
  115. Glatzer, W. (1997). "World Conference on Quality of Live". In: ZUMA (Hrsg.), Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI, Bd. 17, S. 15). Mannheim:
  116. Glatzer, W. (1998). Nichteheliche Lebensgemeischaften in Deutschland eheähnlich oder alternativ? In ZUMA (Hrsg.), Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI, Bd. 19, S. 5-9). Mannheim:
  117. Glatzer, W. (2001). Haushalte und Haushaltsproduktion. In: Schäfers, B. / Zapf, W. (Hrsg.), Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands (S. 294-306). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
  118. Glatzer, W. (2001). Lebensstandard und Lebensqualität. In: Schäfers, B. / Zapf, W. (Hrsg.), Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands (S. 436-446). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
  119. Glatzer, W. (2002). Armut und Reichtum - Eine sozialstrukturelle Herausforderung. In: Glatzer, W. / Habich, R. / Mayer, K. U. (Hrsg.), Sozialer Wandel und gesellschaftliche Dauerbeobachtung (S. 145-162). Opladen: Leske + Budrich.
  120. Glatzer, W. / Habich, R. (1994). Wandel der Lebensverhältnisse in Deutschland. In: ZUMA (Hrsg.), Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI, Bd. 12, S. 9). Mannheim:
  121. Glatzer, W. / Habich, R. / Mayer, K. U. (Hrsg.). (2002). Sozialer Wandel und gesellschaftliche Dauerbeobachtung. Opladen: Leske + Budrich.
  122. Glatzer, W. / Hübinger, W. (1990). Lebenslagen und Armut. In: Döring, D. / Hanesch, W. / Huster, E.-U. (Hrsg.), Armut im Wohlstand (S. 31-55). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  123. Glatzer, W. / Noll, H.-H. (Hrsg.). (1992). Lebensverhältnisse in Deutschland. Ungleichheit und Angleichung (Soziale Indikatoren, Band XVI). Frankfurt am Main / New York: Campus.
  124. Glatzer, W. / Ostner, I. (Hrsg.). (1999). Deutschland im Wandel. Sozialstrukturelle Analysen. Opladen: Leske + Budrich.
  125. Glatzer, W. / Ostner, I. (1999). Sozialstruktur und sozialer Wandel. In: Glatzer, W. / Ostner, I. (Hrsg.), Deutschland im Wandel. Sozialstrukturelle Analysen (S. 7-30). Opladen: Leske + Budrich.
  126. Glatzer, W. / Weiß, B. (1991). Die Soziologentage in Frankfurt seit 1910. In: Zapf, W. (Hrsg.), Die Modernisierung moderner Gesellschaften. Verhandlungen des 25. Deutschen Soziologentages in Frankfurt am Main 1990 (S. 801-810). Frankfurt am Main / New York: Campus.
  127. Glatzer, W. / Zapf, W. (1984). Lebensqualität in der Bundesrepublik. Objektive Lebensbedingungen und subjektives Wohlbefinden. Frankfurt am Main / New York: Campus.
  128. Gluchowski, P. (1987). Lebensstile und Wandel der Wählerschaft in der Bundesrepublik Deutschland. Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament vom 21.03.1987, 18-32.
  129. Göhler, G. / Speth, R. (1998). Symbolische Macht. Zur institutionentheoretischen Bedeutung von Pierre Bourdieu. In: Blänkner, R. / Jussen, B. (Hrsg.), Institutionen und Ereignis. Über historische Praktiken und Vorstellungen gesellschaftlichen Ordnens (S. 17-48). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
  130. Görlich, B. (1987). »So muß denn doch die Hexe dran«. Über die Erkenntnisfunktion der Freudschen Metapsychologie. In: Belgrad, J. / Görlich, B. / König, H.-D. / Schmid Noerr, G. (Hrsg.), Zur Idee einer psychoanalytischen Sozialforschung. Dimensionen szenischen Verstehens. Alfred Lorenzer zum 65. Geburtstag (S. 27-50). Frankfurt am Main: Fischer.
  131. Görlitz, A. (1987). Auf der Suche nach "Medialem Recht". In: Görlitz, A. / Voigt, R. (Hrsg.), Grenzen des Rechts. Jahresschrift für Rechtspolitologie. Band 1 (S. 273-284). Pfaffenweiler: Centaurus.
  132. Görlitz, A. (1987). Zur Steuerbarkeit moderner Industriegesellschaften mit Recht. In: Görlitz, A. / Voigt, R. (Hrsg.), Grenzen des Rechts. Jahresschrift für Rechtspolitologie. Band 1 (S. 17-30). Pfaffenweiler: Centaurus.
  133. Görlitz, A. / Voigt, R. (Hrsg.). (1987). Grenzen des Rechts. In: Jahresschrift für Rechtspolitologie. Band 1. Pfaffenweiler: Centaurus.
  134. Götze, Hartmut. (1992). Das Stichprobendesign der Empirisch-Methodischen Arbeitsgruppe (EMMAG): Darstellung und Bewertung. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 30, S. 95-109). Mannheim:
  135. Goffman, E. (1951). Symbols of Class Status. British Journal of Sociology, Vol. 2,, 294-304.
  136. Goffman, E. (1972 [zuerst 1959]). Wir alle spielen Theater. Die Selbstdarstellung im Alltag. München: Piper.
  137. Goffman, E. (1977). Rahmen-Analyse. Ein Versuch über die Organisation von Alltagserfahrungen. Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  138. Goffman, E. (1996). Stigma. Über Techniken der Bewältigung beschädigter Identität (12. Aufl.). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  139. Goldthorpe, J. (1980). Social Mobility and Class Structure in Modern Britain. Oxford:
  140. Goldthorpe, J. H. (1985). Soziale Mobilität und Klassenbildung. Zur Erneuerung einer Tradition soziologischer Forschung. In: Strasser, H. / Goldthorpe, J. H. (Hrsg.), Die Analyse sozialer Ungleichheit. Kontinuität, Erneuerung, Innovation (S. 174-204). Opladen: Westdeutscher Verlag.
  141. Gonda, J. (1983). Die Bedeutung des Zentrums im Veda. In: Duerr, H. P. (Hrsg.), Sehnsucht nach dem Ursprung. Zu Mircea Eliade (S. 374-393). Frankfurt am Main: Syndikat.
  142. Goode, W. J. (1973). Eine Theorie des Rollen-Stress. In: Hartmann, H. (Hrsg.), Moderne amerikanische Soziologie. Neuere Beiträge zur soziologischen Theorie (2. Aufl., S. 334-361). Stuttgart: Ferdinand Enke.
  143. Goodman, F. D. (1983). Die "psychomentale Erfahrung des Yoga": ein Schritt über Mircea Eliade hinaus. In: Duerr, H. P. (Hrsg.), Sehnsucht nach dem Ursprung. Zu Mircea Eliade (S. 492-502). Frankfurt am Main: Syndikat.
  144. Goodman, J. L. (1981). Information, Uncertainty, and the Microeconomic Model of Migration Decision Making. In: De Jong, G. F. / Gardner, R. W. (Hrsg.), Migration Decision Making. Multidisciplinary Approaches to Microlevel Studies in Developed and Developing Countries (S. 130-148). New York / Oxford: Pergamon Press.
  145. Goody, J. (1997). Vorwort. In: Burguière, A. / Klapisch-Zuber, C. / Segalen, M. / Zonabend, F. (Hrsg.), Geschichte der Familie. Band 3: Neuzeit (S. 7-12). Frankfurt am Main / New York: Campus.
  146. Goody, J. (1998). Vorwort. In: Burguière, A. / Klapisch-Zuber, C. / Segalen, M. / Zonabend, F. (Hrsg.), Geschichte der Familie. Band 4: 20. Jahrhundert (S. 7-12). Frankfurt am Main / New York: Campus.
  147. Gostomski, C. B. von. (2001). Adressenscreening über Schulen: Erfahrungen beim IKG-Jugendpanel. In: Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung (Hrsg.), ZA-Information (Bd. 49, S. 29-48). Köln:
  148. Gottweis, H. (1991). Politik in der Risikogesellschaft. In: Beck, U. (Hrsg.), Politik in der Risikogesellschaft. Essays und Analysen. Mit Beiträgen von Oskar Lafontaine, Thomas Schmid, Claus Offe, Robert Jungk, Joschka Fischer, Erhard Eppler u.a (S. 357-377). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  149. Gouldner, A. W. (1973). Reziprozität und Autonomie in der funktionalen Theorie. In: Hartmann, H. (Hrsg.), Moderne amerikanische Soziologie. Neuere Beiträge zur soziologischen Theorie (2. Aufl., S. 369-393). Stuttgart: Ferdinand Enke.
  150. Grabner, I. / Reiter, W. (1985). Aufforderung zum Grenzverkehr. In: Duerr, H.-P. (Hrsg.), Der Wissenschaftler und das Irrationale (Bd. 3, S. 196-218). Frankfurt am Main:
  151. Gräf, L. (1989). Die Entwicklung der Teilnahmebereitschaft an der Volkszählung. Ergebnisse eines begleitenden Befragungsprojekts des Zentralarchivs zur amtlichen Volkszählung. ZA-Information 24, 84-100.
  152. Gräf, L. (1996). Das Zentralarchiv aus der Sicht seiner Nutzer: Ergebnisse einer Umfrage unter den Lesern der ZA-Information und der ZUMA-Nachrichten. In: Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung (Hrsg.), ZA-Information (Bd. 39, S. 73-94). Köln:
  153. Graml, H. (1989). Vom Kriegsende bis zur doppelten Staatsgründung 1945-1949. In: Weidenfeld, W. / Zimmermann, H. (Hrsg.), Deutschlandhandbuch. Eine doppelte Bilanz 1949-1989 (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 275: Studien zur Geschichte und Politik, S. 35-47). Bonn:
  154. Granato, N. (1999). Die Befragung von Arbeitsmigranten: Einwohnermeldeamt-Stichproben und telefonisch Erhebung? In Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 45, S. 44-61). Mannheim:
  155. Grau, I. / Mueller, U. / Ziegler, A. (2000). Die Verzerrung von Erinnerungen durch das Vorwissen der Befragten: Die Rolle impliziter Theorien. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA), Zuma-Nachrichten 47 (S. 20-36). Mannheim:
  156. Grau, I. / Mueller, U. / Ziegler, A. (2000). Die Verzerrung von Erinnerungen durch das Vorwissen der Befragten: Die Rolle impliziter Theorien. In: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (Hrsg.), Zuma-Nachrichten (Bd. 47, S. 20-36). Mannheim:
  157. Graumann, C. F. (1980). Verhalten und Handeln - Probleme einer Unterscheidung. In: Schluchter, W. (Hrsg.), Verhalten, Handeln und System. Talcott Parsons' Beitrag zur Entwicklung der Sozialwissenschaften (S. 16-31). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  158. Graver, H. P. (1987). Safety-Management as a Legal Problem. In: Görlitz, A. / Voigt, R. (Hrsg.), Grenzen des Rechts. Jahresschrift für Rechtspolitologie. Band 1 (S. 165-184). Pfaffenweiler: Centaurus.
  159. Greif, S. (1983). Streß und Gesundheit. Ein Bericht über Forschungen zur Belastung am Arbeitsplatz. ZSE, Jg. 3, Heft 1, 41-58.
  160. Greinert, W.-D. (1990). Das Verhältnis von politischer und beruflicher Bildung - Drei Beziehungsmodelle als Ansatzpunkte für didaktische Überlegungen. In: Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.), Umbrüche in der Industriegesellschaft. Herausforderungen für die politische Bildung. Schriftenreihe Band 284. Studien zur Geschichte und Politik (S. 401-414). Bonn:
  161. Grimm, S. (1982). Kritik der sozialstrukturellen Sozialisationsforschung. Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungswissenschaft, Jg. 2, Heft 1, 126-132.
  162. Grimm, S. (1985). Aktuelle Entwicklungstendenzen familialer und schulischer Sozialisation in der Bundesrepublik Deutschland. In: Hradil, S. (Hrsg.), Sozialstruktur im Umbruch. Karl Martin Bolte zum 60. Geburtstag (S. 287-304). Opladen: Leske + Budrich.
  163. Gross, P. (1985). Liebe, Mühe, Arbeit. Abschied von den Professionen? Soziale Welt, Jg. 36, 60-82.
  164. Gross, P. (1988). Wanderer zwischen den Welten. In: Selbsthilfezentrum München (Hrsg.), Zurück in die Zukunft. Selbsthilfe und gesellschaftliche Entwicklung (S. 26-41). München: Profil.
  165. Gross, P. / Hitzler, R. / Honer, A. (1985). Kleine Konstruktionen. Zur Theorie der Bastelmentalität (n.v. Ms.). Bamberg:
  166. Grosser, A. (1989). Frankreich und die Bundesrepublik: Immer weiter so? In Bleek, W. / Maull, H. (Hrsg.), Ein ganz normaler Staat? Perspektiven nach 40 Jahren Bundesrepublik. Serie Piper Aktuell (S. 238-253). München / Zürich: R. Piper.
  167. Grosser, A. (1989). Vier Jahrzehnte Bundesrepublik Deutschland - Rückblick und Bilanz. In: Weidenfeld, W. / Zimmermann, H. (Hrsg.), Deutschlandhandbuch. Eine doppelte Bilanz 1949-1989 (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 275: Studien zur Geschichte und Politik, S. 655-668). Bonn:
  168. Grosser, D. (1992). Ordnungspolitische Orientierungen und wirtschaftliche Entwicklung. In: Gabriel, O. W. (Hrsg.), Die EG-Staaten im Vergleich. Strukturen, Prozesse, Politikinhalte (S. 382-413). Opladen: Westdeutscher Verlag.
  169. Großmann, G. / Hornung, S. / Faas, A. (1989). Kinder - Küche - Kernkraft? Mütter mit kleinen Kindern nach dem Reaktorunfall von Tschernobyl. In: Böhm, A. / Faas, A. / Legewie, H. (Psychologie Heute), Angst allein genügt nicht. Thema: Umwelt-Krisen (S. 135-150). Weinheim und Basel: Beltz.
  170. Großmann, H. / Huth, S. (1996). Sozialhilfeabhängigkeit Alleinerziehender als Folge des gesellschaftlichen Umbruchs. In: Bertram, H. / Hradil, S. / Kleinhenz, G. (Hrsg.), Sozialer und demographischer Wandel in den neuen Bundesländern. Schriftenreihe der Kommission für die Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den neuen Bundesländern e.V (KSPW): Transformationsprozesse Band 6 (S. 159-188). Opladen: Leske + Budrich.
  171. Grühn, D. (1985). Sozialwissenschaften zwischen Akademikerarbeitslosigkeit und Deprofessionalisierung. Soziologie, 2, 95-119.
  172. Grundmann, S. (1996). Die Ost-West-Wanderung in Deutschland (1989-1992). In: Bertram, H. / Hradil, S. / Kleinhenz, G. (Hrsg.), Sozialer und demographischer Wandel in den neuen Bundesländern. Schriftenreihe der Kommission für die Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den neuen Bundesländern e.V (KSPW): Transformationsprozesse Band 6 (S. 3-46). Opladen: Leske + Budrich.
  173. Grunenberg, A. (1983). Die gespaltene Identität. Gesellschaftliches Doppelleben in der DDR. In: Weidenfeld, W. (Hrsg.), Die Identität der Deutschen (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 200: Studien zur Geschichte und Politik, S. 210-228). Bonn:
  174. Grunenberg, A. (1989). Bewußtseinslagen und Leitbilder in der DDR. In: Weidenfeld, W. / Zimmermann, H. (Hrsg.), Deutschlandhandbuch. Eine doppelte Bilanz 1949-1989 (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 275: Studien zur Geschichte und Politik, S. 221-240). Bonn:
  175. Gruner+Jahr. (1986). Dialoge 2: Basisband (Die Stern Bibliothek). Hamburg: Gruner+Jahr AG & Co.
  176. Grunert, C. (2002). Methoden und Ergebnisse der qualitativen Kindheits- und Jugendforschung. In: Krüger, H.-H. / Grunert, C. (Hrsg.), Handbuch Kindheits- und Jugendforschung (S. 225-248). Opladen: Leske + Budrich.
  177. Grymer, H. (1985). Jugendbewegungen und Recht. In: Gessner, V. / Hassemer, W. (Hrsg.), Gegenkultur und Recht (S. 167-182). Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.
  178. Gstetter, P. (1982). Biographische Methoden in der Sozialisationsforschung. In: Hurrelmann, K. / Ulich, D. (Hrsg.), Handbuch der Sozialisationsforschung (2. Aufl., S. 371-394). Weinheim und Basel: Beltz.
  179. Günther, T. (2001). Zwischen Rationalisierung und Kolonialisierung der Lebenswelt. Zum familiensoziologischen Gehalt von Habermas' "Theorie des kommunikativen Handelns". In: Huinink, J. / Strohmeier, K. P. / Wagner, M. (Hrsg.), Solidarität in Partnerschaft und Familie. Zum Stand der familiensoziologischen Forschung. Familie und Gesellschaft Band 7 (S. 65-84). Würzburg: Ergon.
  180. Guggenberger, B. (1987). Die Grenzen des Gehorsams - Widerstandsrecht und atomares Zäsurbewußtsein. In: Roth, R. / Rucht, D. (Hrsg.), Neue soziale Bewegungen in der Bundesrepublik Deutschland (S. 327-343). Frankfurt am Main / New York: Campus Verlag.
  181. Guggenberger, B. (1990). Freizeitgesellschaft - Ohne Freizeit und Zeit. Kritische Anmerkungen zur Neubestimmung des Verhältnisses von Arbeit und Freizeit. In: Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.), Umbrüche in der Industriegesellschaft. Herausforderungen für die politische Bildung. Schriftenreihe Band 284. Studien zur Geschichte und Politik (S. 199-222). Bonn:
  182. Guichard, P. / Cuvillier, J.-P. (1997). Europa in der Zeit der Völkerwanderung. In: Burguière, A. / Klapisch-Zuber, C. / Segalen, M. / Zonabend, F. (Hrsg.), Geschichte der Familie. Band 2: Mittelalter (S. 13-88). Frankfurt am Main / New York: Campus.
  183. Gukenbiehl, H. L. (1992). Institution und Organisation. In: Korte, H. / Schäfers, B. (Hrsg.), Einführung in Hauptbegriffe der Soziologie (S. 95-110). Opladen: Leske+Budrich.
  184. Gukenbiehl, H. L. (1992). Zur Einführung in eine Wissenschaft. Warum Begriffe lernen? In Korte, H. / Schäfers, B. (Hrsg.), Einführung in Hauptbegriffe der Soziologie (S. 9-16). Opladen: Leske+Budrich.
  185. Gukenbiehl, H. L. (2001). Bildung und Bildungssystem. In: Schäfers, B. / Zapf, W. (Hrsg.), Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands (S. 89-103). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
  186. Gutsche, G. (2000). Kriminalitätseinstellungen im Kontext von Wertorientierungen und gesellschaftlichen Leitbildern am Beispiel sozialer Milieus in den neuen Bundesländern. In: Ludwig-Mayerhofer, W. (Hrsg.), Soziale Ungleichheit, Kriminalität und Kriminalisierung. Sozialstrukturanalyse Band 14 (S. 119-148). Opladen: Leske + Budrich.
  187. Gutschmidt, G. (1990). Die ewig Schuldigen. In: Psychologie Heute (Hrsg.), Frauenleben heute. Singles, Mutterschaft, Karriere, Alter, Scheidung, Lebensmitte. Thema: Lebensformen (Bd. 533, S. 177-187). Weinheim, Basel: Beltz.
  188. Gysi, J. / Meyer, D. (1993). Leitbild: berufstätige Mutter - DDR-Frauen in Familie, Partnerschaft und Ehe. In: Helwig, G. / Nickel, H. M. (Hrsg.), Frauen in Deutschland 1945-1992 (Bundeszentrale für politische Bildung. Schriftenreihe Band 318: Studien zur Geschichte und Politik, S. 139-165). Bonn: Akademie Verlag.
F zurück Anfang weiter H

Home[ Arbeit | Dissertation | Kontakt | Lehre | Links | Literatur | Publikationen | Vita ]

last update: 01.06.2003